<<<Home<<<

News

Styria Cup 2019

Es gibt den 50. Internationalen Styria Cup 2019! Mit dem ESV TUS Krieglach und dem ESV ASKÖ Weiz Nord wurden zwei Veranstalter gefunden die sehr viel Erfahrung mit Turnierveranstaltungen haben! TUS Krieglach richtete zum Beispiel das einzigartige Finale der Staatsliga 2017 mit über 1500 Zuschauern aus!

TUS Krieglach übernimmt den Styria Cup der Herren welcher am 9. und 10. November in den Eishallen Kapfenberg und Leoben ausgetragen wird. Der ESV ASKÖ Weiz Nord trägt den Styria Cup der Damen und der Jugend aus welcher am 3. November in der Stadthalle Weiz gespielt wird.Ausschreibungen folgen in Kürze!

Ich bitte alle Mannschaften den neuen Veranstaltern wie in den letzten Jahren die Treue zu halten und zahlreich an diesen für unseren Sport doch sehr wichtigen Turnier teilzunehmen!

 

Rücktritt von Jugendfachwart Martin Puntigam und Betreuerteam

Weitere schmerzhafte Rücktritte beim BÖE. Mit Martin Puntigam tritt einer der wichtigsten Funktionäre zurück, mit ihm praktisch das gesamte Betreuerteam! Als Grund nennt er die enttäuschende Bundesversammlung, für ihn war es ein schwarzer Tag für die Jugend. Alle drei Anträge für die Jugend wurden von den Landesverbandspräsidenten einstimmig ohne viel darüber nachzudenken abgelehnt! "Ich habe keine Kraft mehr um für weitere Enttäuschungen zu kämpfen" so schliesst er sein Rücktrittschreiben! Rund 30 Jahre Jugendarbeit, ab 2000 für den BÖE finden hiermit ein trauriges Ende.

Ebenso zurückgetreten sind die Betreuer der Jugend.  

Liebe Landesverbandspräsidenten wacht ihr jetzt endlich auf oder hört ihr weiter auf einige Rädelsführer unter euch die euch einreden wie ihr abstimmen müsst? Altersgrenze für das Nationalteam einstimmig aufgehoben, das Gelächter und die Witze darüber verfolgen mich seit Samstag! Jeder Funktionär hat die Pflicht sein Amt verantwortungsvoll auszuüben, nach besten Wissen und Gewissen zu handeln, das Beste für den Sport, das Beste für den Sportler zu geben!

 Präsident Binder, Finanzreferent Stefan Unger, Lorenz Brantner, das Sportgericht, der Geschäftsführende Präsident Otto Kügerl, Stefan Mooswalder, Monika Sundl, Michael Schön... habe ich noch jemand vergessen an Rücktritten im letzten halben Jahr?  Alle sehen keinen Sinn mehr unter den jetzigen Statuten des BÖE weiter zu arbeiten mit denen sie praktisch ohne jede eigene Entscheidungsfreiheit ihre Arbeit machen sollen und jede kleine Änderung von den Landespräsidenten bewilligt werden muss. Es ist dringend nötig die Statuten des BÖE zu ändern, die Macht der Landespräsidenten gehört zurückgeschraubt sonst geht bald gar nichts mehr in unseren Sport! 

  Eine der unsinnigsten Regelungen ist wohl die das der BÖE nicht direkt mit den Vereinen in Kontakt treten darf, nur der Weg über die Landesverbände ist erlaubt! Man fragt sich was ist da los, wo sind wir? Ist nur ein Beispiel wie überarbeitet alles gehört!

Ich wünsche Martin Puntigam Alles Gute für die Zukunft, danke für die schöne Zeit die ich bei den Wettbewerben wie WM und EM mit dir erleben durfte. 

  

BÖE Bundesversammlung

 

  Was gab es Interessantes bei der Bundesversammlung? Nun es gab einen Misstrauensantrag des LV Salzburg gegen den Geschäftsführenden Präsidenten des BÖE Otto Kügerl der jedoch nicht mehr zur Abstimmung gelangte da Otto Kügerl von sich aus vorher seine Funktion zurücklegte. Der BÖE braucht wieder einen neuen Funktionär, man gewöhnt sich langsam daran...

Sehr nachdenklich stimmte mich die Art wie die Bundesversammlung ablief, als neutraler Zuhörer war für mich klar erkennbar das die Landespräsidenten das Sagen haben und praktisch alles bestimmen können. Fast alle Anträge des BÖE wurden mit grosser Mehrheit oder einstimmig abgelehnt. Umgekehrt bei den Anträgen der LV, sie wurden grossteils in gleicher Art angenommen.

Warum hat ein Fachwart kein Stimmrecht? Diese wissen mit Sicherheit besser Bescheid was gut für den Sport ist und was nicht! Eine Statutenänderung wäre dringend nötig!

Ein Antrag des LV Steiermark den Beschluss aus früheren Jahren das Spieler über 55 Jahren nicht für das Nationalteam berücksichtigt werden aufzuheben, fand ebenfalls eine grosse Zustimmung! Ob man damit Sponsoren und vor allem Jugend zum Sport locken wird?

Der Antrag die Jugend im Anschluss der Gruppenphase ein Pageplayoff spielen zu lassen (internationale Bewerbe werden so gespielt) wurde ebenso abgewiesen wie falls durch Ausfälle oder zuwenig Startern bei den Jugendbewerben   diese Plätze mit  Mannschaften aus den stärkeren Verbänden aufzufüllen. Begründung: zu teuer... Jugend ist anscheinend nichts wert, dieser Eindruck drängte sich mir auf! Ich denke viele LV Präsidenten stimmen da ab ohne sich näher damit zu befassen.    

Thema Geld: Der BÖE ist nicht pleite wie oft schon behauptet wurde, es ist ein plus am Konto! Für mich aber erschreckend die kaum vorhandenen Sponsoren, Ich möchte hier den Gesamtbetrag nicht nennen er ist ein Armutszeugnis für einen Verband mit 107.000  Sportlern, das muss man sich klar eingestehen.

BÖE Präsident Nömaier erklärte nach der Kritik an seiner Doppelfunktion LV und BÖE das er das Amt des LV Präsidenten sicher nicht aufgeben werde und daher nur bis 2021 als BÖE Präsident im Amt bleiben wird! Ich denke damit wird schon jetzt die Präsidentenfrage neu angeheizt, für mich klar, der Präsident sollte ab 2021 wieder Wolfgang Binder heissen!!!  Jene LV Präsidenten die nicht mit ihm als Präsidenten leben können sollen zurücktreten.

   Im Anschluss an die BV machte ich noch ein Interview mit Präsident Nömaier, hier der >>>Link zum Video>>>